Schäfchen-Test

Wie hoch ist Ihr Schäfchen-Faktor?

Die nächsten 30 Sätze sollen Ihnen Aufschluss über Ihre Fähigkeit geben, sich in Konfliktsituationen zu behaupten und Ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Kreuzen Sie bei jeder Aussage den Grad Ihrer Zustimmung an.

Tun Sie das spontan und ohne großes Nachdenken. Meist „fühlen“ wir unsere Zustimmung bzw. Ablehnung schon, bevor wir anfangen darüber nachzudenken. Bedenken Sie bitte, dass es kein Richtig oder Falsch gibt. Und je ehrlicher Sie sind, desto aussagekräftiger ist das Ergebnis.

1.Meinen Schreibtisch verlässt nur erstklassige Arbeit.
2.Meine Harmoniesucht hält sich in engen Grenzen. Ein fauler Friede tut niemandem gut. Ich handle nach der Devise: Nur keinen Streit vermeiden.
3.Meine Ziele verfolge ich auch am Wochenende und in der Freizeit, wenn es sein muss.
4.Wenn ich einen Fehler gemacht habe, lecke ich nicht lange meine Wunden, sondern gehe sofort die nächste Herausforderung an. Man soll ja auch gleich wieder reiten, wenn man vom Pferd gefallen ist.
5.Ein Aufpasser und Antreiber würde bei mir arbeitslos; ich motiviere mich selbst.
6.Ich habe klar definierte Ziele und achte sehr auf ihre Umsetzung.
7.Ich mache meine Arbeit gerne, sie macht mir Freude. Ich brauche niemanden, der mich „zum Jagen tragen“ muss.
8.Mir ist es wirklich wichtig, dass ich bei allen Kollegen beliebt bin. Um den Frieden zu wahren, lasse ich oft ungelöste Konflikte ruhen, obwohl sie mir manchmal das Leben schwer machen.
9.Manche Menschen empfinden mich durchaus als Bedrohung.
10.Ich bin leicht aus der Fassung zu bringen. Schon wenn ich das Gefühl habe, jemand sieht mich schräg an, werde ich unruhig. Ich bin alles andere als der Fels in der Brandung.
11.Den Satz „Erfolg ist die Fähigkeit, von Misserfolg zu Misserfolg zu eilen, ohne seine gute Laune zu verlieren“ kann ich vorbehaltlos unterschreiben.
12.Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, lasse ich mich auch von Niederlagen nicht entmutigen. Ich probiere es immer und immer wieder.
13.Ich teile mir meine Arbeit immer eigenständig ein und übernehme selbst die Verantwortung dafür, dass ich sie pünktlich abliefere.
14.Ich würde mich als Stehaufmännchen bezeichnen. Niederlagen und Fehlschläge belasten mich nicht lange. Lieber schaue ich, was ich daraus lernen kann, und fange von vorne an.
15.Ich gelte bei anderen als „harter Brocken“, mit dem man sich lieber nicht anlegen sollte.
16.Wenn mir eine Aufgabe unangenehm ist, umgehe ich sie weiträumig. Meist erledigt sie sich dann von selbst.
17.Um etwas zu erreichen, bin ich bereit, mich auch mal außerhalb meiner Komfortzone zu bewegen.
18.Kritik ist für mich nicht leicht zu verkraften. Ich fühle mich meist nicht richtig beurteilt und meine Arbeit nicht genügend wertgeschätzt.
19.Es ist nicht leicht für mich, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu trennen.
20.Die meisten meiner Kollegen haben Respekt vor mir.
21.Wenn ich mich einer Angelegenheit verschrieben habe, dann bin ich auch zu Opfern bereit, um sie zu einem guten Abschluss zu bringen.
22.Ich gelte als robust und durchsetzungsstark. Es ist besser, sich nicht mit mir anzulegen.
23.Ich versuche mit allen gut auszukommen, aber wenn es nicht geht, dann geht es nicht. Ich bin ja mit meinen Kollegen nicht verheiratet. Es macht mir deshalb auch nicht so viel aus, wenn mich einige Leute nicht mögen.
24.Ich bin stolz darauf, dass ich selten Termine nicht einhalte. Alles auf die letzte Sekunde zu erledigen, liegt mir nicht.
25.Meine Meinung ist den anderen oft nicht so wichtig. Das ist auch gut so, ich habe schließlich nicht die Führungsposition.
26.Große Anstrengungen machen mir Freude – wenn sie mit meinen Zielen übereinstimmen.
27.Um etwas zu klären, gehe ich keiner Auseinandersetzung aus dem Weg. Auch ein heftiger Streit macht mich letzten Endes stärker.
28.Ich mache die unangenehmen Dinge zuerst – dann sind sie erledigt und ich kann mich angenehmeren Sachen zuwenden.
29.Ich hatte schon immer einen Dickkopf und bekomme oft das, was ich will.
30.Auch wenn meine Verhandlungsposition eher mau ist, kann ich durch mein überzeugendes Auftreten einen anderen zum Schweigen bringen.



Lutz Herkenrath hat 4,89 von 5 Sternen | 80 Bewertungen auf ProvenExpert.com